SEITE  WISSENSCHAFT > ASTRONOMIE IN ZAHLEN UND ILLUSTRATIONEN 3

  <  zurück

Astronomie: Zahlen, Schaubilder und Tabellen / 3

Kosmische Körper - Sterne und Planeten

 

Auf der vorhergehenden Seite hatten wir alle von der Erde aus mit bloßem Auge sichtbaren Sterne bis in eine Distanz von 30 Lichtjahren betrachtet.

 

Aber wie viele Gestirne gibt es in diesem Raumbereich wirklich? In welchem Verhältnis überwiegen die sichtbaren die unsichtbaren respektive

die massereichen die massearmen  -  beziehungsweise jeweils umgekehrt?

 

Dazu ziehen wir uns eine Stichprobe und schauen uns an, wie viele größere Himmelskörper im Umkreis von 11,5 Lichtjahren um die Sonne bis heute bekannt sind und welchen Anteil

von dieser Gesamtmenge man von der Erde aus mit bloßem Auge  -  also ohne Zuhilfenahme eines Fernrohres oder Teleskops  -  bei besten Sichtverhältnissen ausmachen kann.

 

Unter "größere Himmelskörper" meinen wir selbstverständlich zunächst Sterne selbst, dann Braune und Weiße Zwerge sowie Planeten.

 

Nicht aufführen können wir klarerweise solche kosmischen Brocken wie Planetenmonde, Asteroiden, Kometen und Meteoroiden, weil es diese erstens buchstäblich zu Hunderttausenden gibt,

und weil sie zweitens zu klein sind (in der Größenordnung von einem Dutzend bis wenige tausend Kilometer), als daß wir sie in anderen Sternsystemen individuell identifizieren könnten.

 

Die nächstgelegenen Himmelskörper in einer virtuellen Raumkugel mit einem Durchmesser von 23 Lichtjahren,

mit der Sonne im Mittelpunkt

Struve 2398 A

Struve 2398 B

11,49 Lichtjahre

11,49 Lichtjahre

Struve 2398 (Gliese 725)

Procyon A

Procyon B

11,40 Lichtjahre

11,40 Lichtjahre

Procyon

61 Cygni A

61 Cygni B

11,40 Lichtjahre

11,40 Lichtjahre

61 Cygni

EZ Aquarii A

EZ Aquarii B

EZ Aquarii C

11,11 Lichtjahre

11,11 Lichtjahre

11,11 Lichtjahre

EZ Aquarii (Gliese 866)

Ross 128

10,99 Lichtjahre

Ross 128

Lacaille 9352

10,72 Lichtjahre

Lacaille 9352

WISE 1506+7027

10,52 Lichtjahre

WISE 1506+7027

Ran

AEgir

10,48 Lichtjahre

10,48 Lichtjahre

Epsilon Eridani

Ross 248

10,30 Lichtjahre

Ross 248

Ross 154

09,69 Lichtjahre

Ross 154

BL Ceti

UV Ceti

08,73 Lichtjahre

08,73 Lichtjahre

Luyten 726-8

Sirius A

Sirius B

08,60 Lichtjahre

08,60 Lichtjahre

Sirius

Lalande 21185

08,31 Lichtjahre

Lalande 21185

Wolf 359

07,78 Lichtjahre

Wolf 359

WISE 0855-0714

07,53 Lichtjahre

WISE 0855-0714

Luhmann 16A

Luhmann 16B

06,59 Lichtjahre

06,59 Lichtjahre

Luhmann 16

Barnards Pfeilstern

05,96 Lichtjahre

Barnards Pfeilstern

Proxima Centauri

04,24 Lichtjahre

Proxima Centauri b

04,24 Lichtjahre

Rigil Kentaurus

04,37 Lichtjahre

Alpha Centauri B

04,37 Lichtjahre

Alpha Centauri

Sonne

Merkur

03 Min. 13 Sek.

Venus

06 Min. 01 Sek.

Erde

08 Min. 20 Sek.

Mars

12 Min. 40 Sek.

Jupiter

43 Min. 18 Sek.

Saturn

01 Std. 19 Min. 38 Sek.

Uranus

02 Std. 40 Min. 20 Sek.

Neptun

04 Std. 10 Min. 42 Sek.

Sonnensystem

Wie sich aus der Tabelle ergibt, befinden sich in einem Radius von 11,5 Lichtjahren um unsere Sonne

 

29 Sterne und Braune Zwerge (einschließlich der Sonne selbst),

 

gruppiert in insgesamt

 

19 Sternsystemen.

 

Man erkennt auf den ersten Blick, daß unter ihnen die massearmen Himmelskörper der Spektralklassen M (Rote Zwerge) bzw. L, T und Y (Braune Zwerge) dominieren:

 

15 rote Zwergsterne sowie 4 Braune Zwerge.

 

Keiner von ihnen ist mit bloßem Auge von der Erde aus zu erkennen.

 

Nur 4 Sterne (Sonne, Rigil Kentaurus, Sirius und Procyon) gehören der Spektralklasse G oder einer höheren an, sind also mindestens etwa ebenso massereich und leuchtkräftig

wie unsere Sonne. Diese scheint also einer Minderheit aller Sterne im Universum anzugehören. Ob dem tatsächlich so ist, wollen wir nun weiter verfolgen...

Fortsetzung folgt...

Bezeichnung

des Sternsystems

Entfernung von

der Sonne in Lichtzeit

glänzend (-5 bis 0,5)

Scheinbare Helligkeit  -  von der Erde aus gesehen; in Größenklassen (m)

hell (0,6 bis 2,5)

mäßig hell (2,6 bis 4,0)

freiäugig noch sichtbar (4,1 bis 6,5)

mit bloßem Auge nicht wahrnehmbar

Spektraltyp

Art des Himmelskörpers

Stern

A

F

G

K

M

D

Weißer Zwerg

Substellares Objekt

L, T, Y

Brauner Zwerg

Planet

©    2018  A. Heidel - heidel2001.eu